Dienstag, 24. April 2018
Unser Verein
VSV Benthe e.V.
Read more ...
Fußball beim VSV
für alle Altersklassen
Read more ...
Unsere Tennisabteilung
für Jedermann.
Read more ...
Benther Berg Lauf
jedes Jahr.
Read more ...

30.10.2016

VSV Benthe – SG Everloh-Ditterke = 2:3 (1:2)

Dem ersten Auswärtssieg des VSV Benthe folgt die erste Heimniederlage

Irgendwann musste es ja einmal passieren: Die erste Heimniederlage; und das gegen den Nachbarn SG Everloh-Ditterke. Die Gäste waren nicht gerade stark, aber agierten glücklicher. Das ist zwar „abgedroschen“, aber es ist, wie es eben ist: Die Gäste waren effektiver; hatten drei Chancen und verwandelten alle eiskalt. Da half auch nicht das Eckenverhältnis von 12:2 für den VSV Benthe.

Die ersten zehn Minuten gehörten zwar den Benthern, aber sie nutzten ihre Chancen nicht. Ganz im Gegenteil die SG Everloh-Ditterke, die in der 11. Minute ihre erste Chance erhielt und diese auch gleich zum 0:1 verwandelte. Dann jedoch die Benther weiter auf dem Vormarsch, erzielten Ecke auf Ecke aber keine Tore. In der 44. Minute folgte das 0:2 für den Gast aus Everloh-Ditterke. Es war tatsächlich erst die zweite Möglichkeit, die für die sichere Führung genutzt wurde. Die 45. Minute ließ die Benther noch einmal hoffen; ihnen wurde ein Strafstoß zugesprochen, den Marcel Eckhold sicher zum Anschlusstreffer verwandelte (1:2).

Was die Benther in den ersten Minuten der 2. Hälfte an Torchancen bekamen und nicht nutzten, war schon des Guten zu viel: Der Freistoß von Marcel Eckhold konnte vom Torwart der Gäste nur abgeklatscht werden, den Abpraller setzte Marvin Schuster an den Pfosten (49. Minute); auch die Chance in der 50. Minute konnte von den Benthern nicht verwertet werden. Und immer wieder Ecken für die Benther, die jedoch nichts einbrachten. Hatte Reinders Aggen mit seinem Fernschuss in der 61. Minute kein Glück, trafen die Gäste zehn Minuten später, als ein Freistoß abgefälscht unhaltbar im Benther Tor zum 1:3 landete. Per Kopfball konnte Reinders Aggen in der 79. Minute noch auf 2:3 verkürzen, aber die erste Heimniederlage war dennoch besiegelt.

Der Benther Trainer Andreas Hechler ein wenig enttäuscht; „Die erste Halbzeit haben wir total verschlafen; teilweise war auch Unvermögen im Spiel, zumal wir  zu viele Torchancen haben liegen gelassen. Ich muss ferner feststellen, dass ein Spieler wie André Schäfer nur sehr schwer zu ersetzen ist“.

VSV Benthe

Stephan Wolf

Benjamin Meyer – Patrick Kiontke (ab 46. Minute Til Rufledt) - Reinders Aggen – Friedhelm Zaage – Jan-Hendrik Benn – Marvin Schuster (ab 68. Minute Eike-Steffen Hache) – Vincent Reda – Maurice-Daniele Wiechens – Jannik Wiechens – Marcel Eckhold