Dienstag, 24. April 2018
Unser Verein
VSV Benthe e.V.
Read more ...
Fußball beim VSV
für alle Altersklassen
Read more ...
Unsere Tennisabteilung
für Jedermann.
Read more ...
Benther Berg Lauf
jedes Jahr.
Read more ...

12.03.2017

SV Velber – VSV Benthe = 1:2 (0:0)

Die Brüder Wiechens schießen den VSV Benthe zum verdienten Sieg

Große personelle Probleme mussten die Benther wegstecken, denn sie hatten gerade mal 13 Spieler zur Verfügung. Aber diese Spieler zeigten Kampfgeist und Einsatzwillen; das wurde mit einem Sieg belohnt. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des Benther Torwartes Michael Grell; er ist sonst Abwehrspieler, musste jedoch im Tor aushelfen, weil der etatmäßige Torhüter nicht zur Verfügung stand.

Alle eingesetzten Spieler bemühten sich redlich auf dem unebenen und schlecht zu bespielbaren Platz - „Acker“ - eine gute Figur zu hinterlassen. Es gelang ihnen überwiegend. Die erste Chance hatten die Gastgeber (3. Minute), aber der Ball traf nur den Pfosten. Aber danach waren die Benther am Drücker. So hatte Maurice-Daniele Wiechens in der 30. Minute das 0:1 auf dem Fuß, scheiterte aber am Schlussmann des SV Velber. Auch in der 32. und 34. Minute Chancen für die Benther. In der 36. Minute eine Großchance für die Benther, aber Marcel Eckhold hatte kein Glück.

Die zweite Halbzeit sollte noch viel Abwechslung bringen. Zunächst stand der Benther Torwart im Mittelpunkt, als er in der 49. Minute ein Tor für den Gastgeber verhinderte. Drei Minuten später eine Gelb-Rote-Karte für einen Spieler aus Velber. Ohnehin war der Schiedsrichter mit der Vergabe von Gelben Karten nicht kleinlich. Es hatte den Anschein, dass die Velberaner mit 10 Spielern besser waren als mit elf. Die Benther machten jetzt aber Druck, erhöhten ein wenig das Tempo; das ergab Torchancen: Maurice-Daniele Wiechens (60. Minute) und Tom Günther (62. Minute) hatten ihre Chancen. In der 70. Minute marschierte Tom Günther unaufhaltsam auf der rechten Seite Richtung Tor, flankte präzise in die Mitte, wo Maurice-Daniele Wiechens goldrichtig stand und sicher zum 0:1 einschoss. Postwendend Elfmeter für den SV Velber; der Strafstoß wurde sicher zum 1:1 verwandelt. Den Siegtreffer für den VSV Benthe zum 1:2 erzielte Jannik Wiechens in der 80. Minute aus einem Gewühl heraus.

Der Benther Trainer Andreas Hechler: „Ein großes Kompliment an meine Spieler. Sie haben auf dem sehr schwer zu bespielbaren Boden eine überzeugende Leistung abgeliefert und sich den Sieg auch verdient“.

VSV Benthe

Michael Grell

Benjamin Meyer – Reinders Aggen – Carsten Wolf – Friedhelm Zaage – Jan-Hendrik Benn – Tom Günther (ab 88. Minute Patrick Kiontke) – Marc Nollmann (ab 86. Minute Dirk Kasprzak) – Maurice-Daniele Wiechens –